Pädagogik

paedagogik1Als wichtiger Erfahrungs- und Lebensraum von Kindern und Jugendlichen können Schulen viel zu einem guten Start ins Leben beitragen. Wir sind uns der Verantwortung bewusst und schaffen vielfältige Voraussetzungen für effizientes, freudvolles Lernen und eine ungestörte Persönlichkeitsentfaltung - durch ein alters- und entwicklungsgemäßes Lernangebot, individuelle Förderung, die Achtung vor der Würde des Einzelnen und ein gesundes, von gegenseitigem Respekt getragenes Lernumfeld. Der Erfolg gibt uns recht: Unsere Schüler bewähren sich in allen Studien- und Berufsfeldern.

Neben den klassischen Lernfächern liegt der Schwerpunkt auf Kunst und Musik sowie handwerklichen Gegenständen. Darüber hinaus gibt es an unserer Schule Eurythmie und Gartenbauunterricht. Diese Schwerpunktfächer gehen nicht zu Lasten der Lernfächer, sondern stellen ein Zusatzangebot dar. Waldorfschüler haben daher durchschnittlich mehr Unterrichtsstunden als Schüler an Regelschulen.

Kontinuität ist uns besonders wichtig: Der Klassenlehrer begleitet und unterrichtet seine Schülerinnen und Schüler über 6 bis 8 Jahre. Die Kinder und Jugendlichen haben die Möglichkeit, zwölf Jahre in einer Klassengemeinschaft zu verbringen.


Unser Angebot für Jugendliche

Jugendliche wollen mehr. Sie wollen es endlich wissen, aus dem Gewohnten ausbrechen, die Welt kennen lernen. Deshalb suchen sie nach intensiven Erlebnissen, bei denen sie ihren Mut beweisen und Herausforderungen annehmen können. Mit unserem abwechslungsreichen Angebot in der Mittel- und Oberstufe bieten wir den jungen Menschen ausreichend Gelegenheit, sich dem Leben zu stellen:

Unterschiedliche Praktika (Landwirtschafts-, Forst-, Kleinbetriebs-, Vermessungs-, Berufs- und Sozialpraktikum) im In- und Ausland, internationale Projekte und weltweiter Schüleraustausch ermöglichen es unseren Schülerinnen und Schülern, im wahrsten Sinne über ihre Grenzen zu gehen und einen umfassenden Einblick in neue Lebens- und Arbeitswelten zu gewinnen. Die jungen Menschen vertiefen ihre Fremdsprachkenntnisse, üben sich in Flexibilität und Fingerspitzengefühl und nutzen die vielfältigen Chancen interkulturellen Lernens.

Auch deutsche, englische und französische Theaterproduktionen, anspruchsvolle Präsentationen und Abschlussarbeiten, Handwerk, Kunst und Literatur bereichern den Lehrplan der Mittel- und Oberstufe.

paedagogik6