Waldorf International


Der Unterricht an den über 1000 Waldorfschulen in aller Welt erfolgt nach einem internationalen, überkonfessionellen Lehrplan und berücksichtigt die jeweiligen regionalen Besonderheiten. Damit ist die Waldorfschule Klagenfurt Teil eines tragfähigen globalen Netzwerks.
Dank des international einheitlichen Lehrplans und der von Anfang an geförderten Fremdsprachenkenntnisse sind Waldorfschüler auf der ganzen Welt zuhause. Dies kommt der wachsenden Mobilität von Familien zugute: ein etwaiger Wechsel an eine in- oder ausländische Waldorfschule erfolgt in der Regel einfach und reibungslos.
Auch sonst werden den Kindern und Jugendlichen zahlreiche Blicke über den eigenen Tellerrand ermöglicht: Seit über zwei Jahrzehnten wird der weltweite Schüleraustausch - sowohl einzelner Schüler, als auch ganzer Schulklassen - gefördert und gepflegt. Außerdem haben unsere Oberstufenschüler die Möglichkeit, internationale Berufspraktika zu absolvieren.

Zusammenarbeit im Alpe-Adria-Raum

Seit vielen Jahren finden regelmäßige Treffen von Lehrern der Waldorfschulen Klagenfurt, Ljubljana, Maribor, Gorizia, Padova, Zagreb und Rijeka statt. Dabei steht die Arbeit an aktuellen pädagogischen Themen und gemeinsamen Schülerprojekten im Vordergrund.