Wir über uns

paedagogik3Die Waldorfschule Klagenfurt wurde 1979 als dritte österreichische Waldorfschule gegründet. Sie ist eine staatlich anerkannte Privatschule mit Öffentlichkeitsrecht. Unsere rund 220 Schülerinnen und Schüler kommen aus allen Teilen Kärntens. Auf diesen breiten Umkreis sind wir besonders stolz. Mit den engagierten Familien und über 30 Lehrerinnen und Lehrern bilden wir eine überschaubare, familiäre Schulgemeinschaft. Kleine Lerngruppen und der regelmäßige und offene Dialog mit den Eltern ermöglichen es uns, den individuellen Lebenslagen und Lernbedürfnissen der Kinder und Jugendlichen gerecht zu werden.

Ganzheitlich und vorausschauend
Wenn es darum geht, Kinder fit für's Leben zu machen, tragen wir gerne unseren Teil bei. Den vielfältigen Herausforderungen des modernen Lebens und den Erfordernissen der Berufswelt antworten wir mit einem ganzheitlichen Verständnis von Bildung. Deshalb werden an der Waldorfschule Klagenfurt neben der Wissensvermittlung nach der Pädagogik Rudolf Steiners und nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen auch die Förderung handwerklicher und künstlerischer Fertigkeiten und insbesondere die Entwicklung sozialer Kompetenzen großgeschrieben. 

Nachhaltig und gesund
Natürlich legen auch wir Wert auf Nachhaltigkeit. Und weil nachhaltiges Lernen Wohlbefinden voraussetzt (das sagt die moderne Hirnforschung und eigentlich schon der gesunde Menschenverstand) setzen wir alles daran, eine Schule zum Wohlfühlen zu schaffen: Mit freundlich gestalteten Klassenräumen, einem abwechslungsreichen Lehrplan, vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten und einem innovativen Unterrichtsrhythmus, der sich mit seinen Aktivitäts- und Erholungsphasen an medizinischen und chronobiologischen Expertisen orientiert. Damit bieten wir Kindern und Jugendlichen alle Vorteile eines gesunden Lernumfelds. Was das bringt? Volle Konzentration und Leistungsfähigkeit. Und Energie. Und Ausdauer. Und Lernfreude. Kurz: die besten Voraussetzungen, um Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu gewinnen.

Richtungsweisend und innovativ
Es freut uns übrigens, dass wir in der österreichischen Bildungslandschaft immer wieder eine Vorreiterrolle einnehmen. Als Gesamtschulen haben die Waldorfschulen das mit dem österreichischen Schulsystem verbundene Prinzip der Auslese längst durch eine Pädagogik der Förderung ersetzt. Und auch bei anderen wichtigen Themen haben wir die Nase vorne - zum Beispiel bei späteren Schulbeginnzeiten, gesunder Ernährung an der Schule und der frühzeitigen Berufsorientierung. Mit Forderungen wie Wahlfreiheit, Autonomie und Bildungsvielfalt im Bildungswesen werden wir uns auch in Zukunft aktiv und selbstbewusst an den bildungspolitischen und pädagogischen Diskursen beteiligen.

wohindamit1